Aktuelles aus dem Punktspielbetrieb 2022/2023 - Stand November 2022

Die Abschlussberichte der Mannschaften gibt es auf den jeweiligen Seiten nachzulesen:

Pokalauftritt der Herren I

In der ersten Runde des Pokalwettbewerbs musste die 1. Mannschaft des SVW bei der 2. Mannschaft des TSV Fridolfing antreten. In einem äußerst spannenden und engen Spiel mussten wir uns in der Besetzung Marco Hofmann, Marcel Katzer und David Schmitz letztendlich knapp mit 3:4 geschlagen geben und sind dadurch in der laufenden Pokalrunde leider schon ausgeschieden.

Ausblick auf die Punktspielsaison 2022 / 23

Wie in der Vorsaison kann der SVW in der kommenden Saison wieder mit drei Mannschaften antreten, sowohl in den Bezirksklassen B, C und D als auch in den Pokalwettbewerben. Die Mannschaften mussten gegenüber dem Vorjahr umbesetzt werden, da einige Spieler berufs- oder gesundheitsbedingt aufgehört haben. Mit zwei Neuzugängen (Stefan und Stefan) sollte es aber möglich sein, stets mit kompletten Teams antreten zu können. Wir freuen uns schon auf die neue Saison, in der wir auch neue Gegner kennenlernen werden. Das Training (ab 06.09.22 wieder dienstags und donnerstags ab 18.30 Uhr in der Lirkhalle) ist trotz der Sommerferien meist gut besucht. Neue Mitglieder sind stets willkommen.

(Bericht: Klaus Blum)

Jahreshauptversammlung am 24.06.2022

Die Jahreshauptversammlung begann mit der Begrüßung durch Dr. Klaus Blum und dem Totengedenken für Herrn Eduard Pichl, Mitbegründer der TT-Abteilung.

Es folgten Informationen vom Bezirkstag am 28.5.2022 in Kirchanschöring. Themen waren Mitgliederschwund und Jugendarbeit. Im Spielbetrieb gibt es folgende Neuerungen: durchgehend 4er Mannschaften in den Bezirksklassen, das Spielsystem wird auf das Bundessystem geändert und es gibt keine Relegationsspiele mehr. Die Urkunde für die Meisterschaft in der Bezirksklasse C Gruppe 5 überreichte Klaus Blum dem Mannschaftsführer der zweiten Mannschaft, Norbert Sickmann.

2. Abteilungsleiter Norbert Sickmann überreicht seinerseits nachträglich einen Gutschein an Gabi Schneiders für Ihr Engagement vieler Jahre als Schriftführerin und Archivarin. Sie hatte im letzten Jahr ihr Amt niedergelegt. Die Ehrung konnte aber gesundheits- und coronabedingt erst jetzt erfolgen.

Anschließend wurde von der vergangenen Vereinsausschussitzung berichtet.

Die Rückkehr in die Lirkhalle ist für Ende August vorgesehen.

Nach dem Bericht über die Finanzen folgte die Einsatzstatistik - Norbert Sickmann und Konrad Schweiger standen mit je 10 Einsätzen in der Corona-bedingt verkürzten Saison 2021/22 am häufigsten an der Platte.

Für die nächsten Saison sollen wieder drei Mannschaften gemeldet werden, die in den gleichen Ligen wie dieses Jahr an den Start gehen.

Abschließend wurde noch über das Trainingslager der Spieler aus Großdietmanns vom 12. - 14.08.2022 in der Sportparkhalle, das dieses Jahr zum 20. Mal stattfindet, informiert und einige Planungen für die nächste Saison besprochen.

Nachruf für Eduard Pichl

Am 3.Juni 2022 ist Eduard Pichl im Alter von 90 Jahren gestorben. Eduard Pichl war der erste Abteilungsleiter der Tischtennis-Abteilung des SVW. Die Tischtennis-Aktivitäten begannen in Burghausen 1946 auf Betreiben von Dr. Ernst. Die organisatorische Anbindung an den SVW erfolgte über eine gemeinsame Abteilung Tennis-Tischtennis. Die Erfolge der Tischtennis-Pioniere wurden in der Presse gebührend herausgestellt, sodass in der Folge die Zahl der Mitglieder stark zunahm. Dies motivierte  Eduard Pichl und weitere Mitstreiter, 1956 eine eigene SVW-Tischtennis-Abteilung zu gründen. Als erster Abteilungsleiter trieb er den weiteren Ausbau der Abteilung weiter voran, insbesondere den Wettkampfbetrieb. Nach der Übergabe der Abteilungsleitung an Julius Schüftan blieb er mit den Aktiven weiterhin in Kontakt. Das Bild zeigt Eduard Pichl bei einer Nachsitzung im Café Rio 1986. Erwähnt werden sollte noch, dass er im Jahr 1968 an der Gründung der Tischtennis-Abteilung des SV Mehring beteiligt war. Mit dabei war unter anderen auch wieder Julius Schüftan, ab 1959 der zweite Abteilungsleiter unserer TT-Abteilung.

Wir werden Eduard Pichl in  bester Erinnerung behalten.

Eduard Pichl bei einer Nachsitzung im Café Rio 1986